Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Letztes Feedback



https://myblog.de/dennis2101

Gratis bloggen bei
myblog.de





Der Flug, der erste Tag und die vielen netten Menschen

Nach der  Verabschiedung fing alles ganz normal an. Check-In: „Gürtel müssen Sie ausziehen.  Ja der Laptop muss auch einzeln. Steht doch da.“-Stimmt hätte ich echt vorher wissen können . Dann nach der Durchleuchtung und 1 ½ Stunden warten ging es endlich rein ins Flugzeug.  „Salam aleikum and Welcome on board!“  Hier also tauche ich in eine neue Welt ein.

Mein Platz am Fenster (Hatte der nette Mann mir nicht versichert, dass ich einen Platz am Gang hätte?) war bequem und ich hatte viel Beinfreiheit und mein direkter Nachbarplatz blieb leer. Dafür hatte ein älterer Herr auf dem wohl ursprünglich mir zugeschriebenen Sitz platz genommen. Er fing sofort an desinteressiert und gelangweilt durch das Board-Programm zu zappen. (Jeder Sitz hatte einen eigenen Fernseher mit Fernbedienung) Während gefühlt alle 10 Minuten eine Stewardess „Everything is fine?“ fragte, kam nach Kopfhörern, Zeitungen,  Nüsschen  und Wasser dann auch noch ein Hauptgericht mit Hühnchen und Reis. Gar nicht übel für Flugzeugfraß…

Nach 3 ¾ Stunden Zeitungslektüre war es draußen schon dunkel (19:30 Uhr Ortszeit!!)  und wir steuerten den Zielflughafen an. Da  wurde der Mann neben mir plötzlich sehr aktiv und fragte zunächst: „Your first time in Jordan?“  Ich antwortete schlagfertig wie immer:“Yes“  Er:“ As tourist? How long you stay? “ Ich: “ Nooooo! I want to study here and I’ll stay the next 6 month.“  Er :“ Oh, I just came back from Germany I am a doctor at the technical university here. If you need help call me.”

Lange Rede kurzer Sinn. Der nette Herr macht mich erst seinem Sohn und seiner Tochter bekannt, die ihn am Flughafen abholten und brachte mich dann zu meinem Hotel. Er gab mir seine Nummer und E-Mailadresse und will, dass ich mich unbedingt melde, nicht nur dann, wenn ich Hilfe bräuchte. Irgendwie war mir das alles suspekt und ich dachte anfangs die wollen mich ausrauben oder so… wer ist denn so nett… Ich bin ein Berliner!

Nach einer recht schlaflosen Nacht entschied ich mich dann doch aufzustehen und zu frühstücken. Noch mehr nette Leute, die einem alle Wünsche von den Lippen ablesen wollen. Zum Glück deren Job dachte ich mir. Genügend gestärkt machte ich mich auf den Weg zur Zitadelle. Es ist warm hier. Sehr warm. Und ja, ich weiß selber dass ich noch vorgestern darüber gemeckert habe, dass mir kalt sei und ich den Regen gerade in Verbindung mit dem Wind nicht so gut finde.  Was lerne ich nichtsdestotrotz daraus? Ausflüge morgens bis 11, oder  wieder ab 15 Uhr.. frühestens. Ich floss also mehr durch die römischen, byzantinischen und frühislamischen  Ruinen (Ich habe bestimmt welche vergessen.) als dass ich lief. Egal. Der Blick war toll. Fotos gibt’s nicht. Geht halt selber hin.

Nachmittag: Ich bin über den Basar, nein den Suq gegangen (Basar ist nämlich persisch und Suq arabisch. Habt ihr wieder was gelernt! )  Es ist genau so, wie man es sich vorstellt. Laut, eng, bisschen schmuddelig, Tiere, Menschen, Farben und Gerüche. Danach ab ins Amphitheater. Wieder nette Einheimische: „How are you? You like it here? Good country! Bye!” –Yo, genau. Dann ruft der Muezzin zum Gebet ist ja auch kurz nach vier. Da kann man ruhig mal beten. Rufen tun die oft. Mindestens fünf Mal am Tag. Auch in der Nacht.  Das ist bei dünnen Wänden nicht so gut, also dann wenn man schlafen will.

Viel für zwei Tage. Das ist am Anfang wohl so. Da kommt dann erst viel und dann wird das auch Alltag. Nächstes Mal weniger. Bis die Tage… ich schreib wieder... keine Frage ^^

11.9.11 23:22
 


Werbung


bisher 3 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Tobias (12.9.11 15:32)
ein grandiser erster Eintrag. bei dem suq was gelernt! hab viel spaß dennis!


Anki (12.9.11 15:47)
du bist ein waschechter Globetrotter


kat (13.9.11 15:33)
viel spaß im fremden land! und bitte weiterhin so erheiternde einträge

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung